A Million Mercies & Broken Radio - Sample & Hold

LP / CD / Download

Siebruckcover, inklusive 6-seitigem Booklet, der Vinyl-Ausgabe liegt eine CD bei

Details

Bitte wählen

Preis
  • 18,00 € inkl. USt.

Zwei One-Man-Bands haben sich zusammen getan, um ihren Ideen freien Lauf zu lassen. Wolfgang Petters und Klaus Patzak, die beiden Köpfe hinter „A Million Mercies“ bzw. „Broken Radio“, sind Hausmusiker der ersten Stunde. Sie setzen fort, was sie bereits 2006 mit einem gemeinsamen Track für die 15-Jahre-Jubiläums Compilation „you can't always listen to Hausmusik..... but“ begonnen haben. Beide prägen seit vielen Jahren mit ihren Soloprojekten oder früheren Bands wie Borrowed Tunes, Fred is Dead und Village of Savoonga, die Musik auf dem Label Hausmusik.

2012 beschlossen Patzak und Petters wieder gemeinsame Sache zu machen. Im Gepäck ein paar Instrumente, Mikrofone und ein Laptop sowie einige mehr oder weniger ausgearbeitete Kompositionen, machten sie sich zu einer einwöchigen Recording Session nach Italien auf. Nach dem Motto “mal sehen was so alles passiert” nahmen sie zusammen Song für Song auf und stellten schnell fest, dass die Woche zu kurz war, für all die Ideen, die zu sprudeln begannen.

So ging es im nächsten Sommer nochmal ins Studio Bella Vista nach Corsanico bis die elf Tracks von Sample & Hold standen. Der Feinschliff erfolgte im Heimstudio und als Sahnehäubchen steuerte Claudia Kaiser (Moulinettes und Happy Motors) zu einigen Stücken ihre wunderbare Stimme bei. Fertig war das Werk!

Sample & Hold ist nicht nur ein Begriff aus der Elektronik, sondern er steht hier im wahrsten Sinne des Wortes fürs Ausprobieren und Aufbewahren. Der Hinweis auf die Elektronik ist dabei nicht gerade zufällig, da diese bei der Entstehung des Albums eine maßgebliche Rolle gespielt hat - mal mehr und mal weniger offensichtlich.

Frei von Erwartungsdruck und jeglichen Zwängen lassen sich A Million Mercies & Broken Radio treiben und spielen die Musik, der sie sich schon so lange verschrieben haben. Das Songwriting amerikanischer Prägung steht dabei im Mittelpunkt. Musik mit Geschichte, die Geschichten erzählt. Wenn Pathos angebracht schien, dann durfte es auch mal Pathos sein. Bei den Kompositionen von Petters überwiegen Country-Einflüsse, Patzak’s Songs sind meist näher an Blues und Soul.

Der erste Track „Happy Trails“ handelt von Unfreiheit und dem Auf-der-Flucht-sein, ein Statement zur aktuellen Debatte über digitale Überwachung. “Homeland“ erzählt in typischer Cash-Country-Manier die wahre Geschichte eines Jungen, der die Vertreibung nach dem Krieg erleben musste und was ihn danach erwartete. Memphis Soul mit Bläsersätzen auf „Old Mrs. Consequence“ ist eine weitere Klangfarbe im Kosmos von „Sample and Hold“. „Highway Love Affair“ und „If You Ain't Got The Blues“ huldigen den Blues auf zeitgemäße Weise.

Es ist liegen viele persönliche Erlebnisse und Erfahrungen in den Songs „Sinners“ und „It´s A Long Way Home“. Sie mussten einfach aufgeschrieben und in Musik verwandelt werden.

Das poppige „Easy Come Easy Go” verbeugt sich vor den Feelies und „Nothing But A Song“ lässt einen schon mal an Fleetwood Mac denken. Mit Pedalsteel und swingendem Country sind „Weed“ und „Cut The Strings“ (das in anderer Form 1994 bereits von Fred is Dead veröffentlicht wurde) der perfekte Soundtrack für einen Roadmovie und strahlen intensive Sehnsucht und Melancholie aus.

Überhaupt eignet sich dieses Album bestens für lange Überlandfahrten.

Warenkorb  

Keine Artikel

Versand 0,00 €
Gesamt 0,00 €

Warenkorb zur Kasse

Kategorien