•  
  • Broken Radio - It's Only Fool's Gold

    Broken Radio - It's Only Fool's Gold

    Preis
    • 12,00 € inkl. USt.

    www.brokenradio.de

    Alternative Country, noch dazu aus Deutschland, mutet fast schon exotisch an. Umso schöner ist es, dass es mit Broken Radio eine Band gibt, die sich seit Jahren beständig experimentierend auf diesem Terrain bewegt. “TAlternative Country, noch dazu aus Deutschland, mutet fast schon exotisch an. Umso schöner ist es, dass es mit Broken Radio eine Band gibt, die sich seit Jahren beständig experimentierend auf diesem Terrain bewegt. “The future of country music” schwärmte unlängst gar ein australischer Blog über Broken Radio’ s download-only release “High Fidelity” aus dem Jahr 2010.

    Broken Radio ist das Solo-Projekt des früheren Borrowed Tunes Sängers Klaus Patzak, der seit den ersten Tagen des Hausmusik Labels stilprägend mit an Bord ist und zahlreiche Beiträge zu diversen Hausmusik-Compilations beisteuerte.

    Nun erscheint mit „It´s Only Fool’s Gold“ das neue Album von Broken Radio. Man kann getrost sagen es ist ein Meisterwerk - gereift, mit Seele komponiert, mit viel Sorgfalt und Tiefe arrangiert. Die musikalische Ausrichtung zeigt meist streng nach Westen – Songwriting eben in klassischem Sinne, was auch nicht verwundert, da Patzak mit einigen alten Haudegen der Musikszene in Austin, TX befreundet ist. So enthält „It´s Only Fool’s Gold“ neben den elf Eigenkompositionen auch den Song „El Dorado“ - eine Homage an seinen 2011 verstorbenen Freund, den Singer-Songwriter Whitey Ray Huitt. Dieser Texas Country Song ist so wunderbar leicht gespielt und swingt wie die Tachonadel eines 55er Buick auf Überlandfahrt. Patzak´s Stimme hat in den Jahren die Tiefe und die Kraft gewonnen, die seiner Musik nun eine unglaubliche Souveränität verleihen. Sein Timbre schießt mitten ins Herz.

    Die durchdachten Arrangements auf „It´s Only Fool’s Gold“ bestechen in ihrer Vielschichtigkeit. Neben dem basic Setup (Gitarre, Bass, Drums, Orgel) und der für Country Music obligatorischen Pedal Steel, blitzt mal ein Banjo auf, kommen Bläser zum Einsatz oder es erklingen Dobro, Mundharmonika und Fiddel. Auch die Elektronik hält Einzug und verleiht zum Beispiel dem Stück „Lay Your Guns Down“ einen ganz besonderen, düsteren und anmutigen Charakter. Patzak spielt alle Instrumente selbst und begreift auch den Computer als solches. Stilsicher werden Samples, Loops und allerlei Sounds zu einem eigenständigen, teils eigenwilligen Klangerlebnis verarbeitet. Die Musik entstand zwar zu Hause in typischer Homerecording-Tradition, hat mittlerweile jedoch eine andere Dimension als zu den Anfangstagen von Hausmusik erlangt. So klingt die Produktion eher nach großem Studio als nach den verrauschten lo-fi Aufnahmen früherer Zeiten.

    Es fällt schwer einzelne Stücke herauszuheben. „Forsaken Town“, der Eröffnungstrack, legt die Latte schon sehr hoch, dennoch fällt das Album nicht ab. Vielmehr taucht der Hörer immer tiefer in die abwechslungsreichen Klangwelten von Broken Radio ein. “Wall of country sound” könnte man sagen, großes Breitwandkino eben - nicht nur im Song “Western Movies”. “Darling You Killed Me (For The Rest Of My Life)” ist ein Country-Song im Stile der 60er Jahre, der nicht ganz unabsichtlich an Balladen der großen Patsy Cline erinnert. “Lost In The Sands Of Time” dagegen kommt als gespenstischer Blues daher, mit allerhand elektronischen Spielereien und fetter Gitarre. Oder “The Place That I Call Home”, das sich mit seinem Refrain sofort nach dem ersten Hören im Ohr festsetzt. Es gibt viel zu entdecken auf „It´s Only Fool’s Gold“.

    Im letzten Song „Redemption Train“ verarbeitet Patzak den Tod seines Weggefährten und früheren Mitmusikers Thomas Ganshorn auf sehr einfühlsame Weise. Es ist kein rauschhaftes, pompöses Finale wie man vielleicht nach den streckenweise opulent arrangierten Songs erwarten könnte, sondern ein ruhiger Abschied. Broken Radio trifft auch hier wieder den richtigen Ton.

    Warenkorb  

    Keine Artikel

    Versand 0,00 €
    Gesamt 0,00 €

    Warenkorb zur Kasse

    Kategorien