tingis - to hear is like making holes

LP

Details

1438

Preis
  • 12,00 € inkl. USt.

tingis ist 1952 in tangier geboren. er studierte dort klassisches klavier, hörte aber auch z. b. jimi hendrix. Nach seinem studio hörte er für 10 jahre mit dem musizieren auf, um sich der malerei und dem surrealismus zu widmen. Dann kam punk und die "industrielle revolution" mit bands wie z. b. joy division. 1983 formierte tingis seine erste band, die außer von industrial auch durch krautrock beeinflusst war. Im laufe der jahre spielte er mit mehreren bands und war für den faktor noise und experiment zuständig. Seine ersten soloaufnahmen machte er auf 4 - spur, spielte keyboards und synthesizer und unterlegte alles mit krachigen rhythmen und gesangs - loops. Nebenbei konstruierte tingis eigene instrumente, bis er dann 1998 den computer und die sounds, die man damit produzieren kann, entdeckte. Seine musik ist düsterer ambient, sehr intensiv und niemals langweilig. Als er eines abends im restaurant einen deutschen wiedertraf, den er als jemanden von seiner lieblingsband ‚village of savoonga' erkannte und der außerdem ein label betreibt, war der ursprung dieser packenden veröffentlichung auf hausmusik geboren.



Warenkorb  

Keine Artikel

Versand 0,00 €
Gesamt 0,00 €

Warenkorb zur Kasse

Kategorien